Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-feldatal.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten/Meldungen
12.09.2022, 05:30 Uhr
CDU-Fraktion besuchte die Musikschule der Stadt Schlitz
Frischer Wind in den alten Gemäuern
Im Rahmen ihrer Sommertour besuchte die CDU-Fraktion die Schlitzer Musikschule.
Schon bei der Begrüßung von Susanne Behounek, Leiterin der Musikschule, merkte die CDU-Fraktion, dass sich einiges in der Musikschule der Stadt Schlitz verändert hat. Am Hof der Musikschule erklärte Frau Behounek den anwesenden, dass dies der eigentlich perfekte Ort sei für den Betrieb einer Musikschule. „Wir verfügen am alten Schulhof über genügend Parkplätze und das Gebäude beherbergt mit der Musikschule und der Bücherei der Stadt Schlitz ein Kommunikationszentrum für Kultur. Kinder, Eltern und Senioren können jeweils beide Institutionen nacheinander besuchen, der ideale Standort um Kultur für alle Altersklassen zu schaffen,“ schilderte Frau Behounek den anwesenden. Die Nähe zum Dieffenbach Kindergarten ist ein großer Vorteil. So konnten im letzten Coronajahr eine ganze Woche lang Open-Air Sommerkonzertchen im Garten stattfinden. Vor Weihnachten konnten die Trompeten aus dem Fenster der Schule spielen und die Eltern im Hof zuhören. Einige Konzertchen konnten im "Kulturladen" stattfinden. Dies war in schwierigen Zeiten für alle doch ein positives, gutes Erlebnis. 

Das in den alten Mauern ein frischer Wind weht, zeigt schon das neue Logo am Eingang der Musikschule. Es soll der Aufbruch in die moderne stilisieren mit den “alten” Burgen im Hintergrund. Diesem konnten die Fraktionsmitglieder nur zustimmen. Besonders auffallend fanden die Mitglieder die schönen Kunstwerke auf den beiden Fluren der Musikschule. An der Wand im 1. Stock befindet sich eine Uhr, dessen römische Zahlen aus Klaviertasten bestehen und eine Collage aus alten, unbrauchbaren Blechblasinstrumenten, die zusammengeschweißt wurden. Eine lebendige Musikschule für alle Generationen. Im 2. Stock hängt ein auseinander gebautes Klavier an der Wand. Hier wartet man gerne auch mal etwas länger, bis der Unterricht anfängt. 
Was der Musikschule zugutekam in der Corona Zeit ist laut Frau Behounek, dass die Räume eine entsprechende Größe und Raumhöhe hatten, somit konnte mit genügend Abstand der Unterricht stattfinden. Dies war in der Region fast ein alleinstellungsmerkmal. Somit konnten die Schülerzahlen konstant gehalten werden. Dennoch sei hier im Schlitzerland noch weitere potenziale gegeben. Seit einiger Zeit finden Kooperationen mit fast allen Kindergärten im Schlitzerland statt und auch mit der Grundschule und die IGS sollen die Zusammenarbeit noch weiter ausgebaut werden. 

Fraktionsvorsitzender Kevin Alles merkte an, dass von Seiten der Stadt auch im Rahmen des Windelpaketes ein Gutschein zur musikalischen Früherziehung überreicht wird. Hier konnte Frau Behounek berichten, dass diese leider kaum in Anspruch genommen werden, was sie sehr schade findet. 

Weiter stellte die Fraktion der CDU fest, dass in Zukunft weiterhin in die Musikschule investiert werden muss. In diesem Jahr wurden bereits neue Stühle für die Musikschule angeschafft. Weiterhin soll in die Digitalisierung, in elektronische Verstärker und in Leihinstrumente investiert werden. Aber auch in das Gebäude müssen Gelder gesteckt werden, stellte Kevin Alles fest. 
Zum Abschluss bedankte sich die Fraktion für den Rundgang durch die Musikschule. Diese Einrichtung, so stellte die Fraktion fest, sei ein wichtiges Kulturgut für die Stadt Schlitz. Ebenfalls ist es eine wichtige Institution, was gerade auch für den Standort Schlitz enorm wichtig ist. Gerade für die Vermarktung von Baugebieten ist es ein deutlicher Pluspunkt, damit sich junge Familien für das Schlitzerland entscheiden.
CDU-Fraktion